Das Hotel befindet sich in optimaler Lage im Grenzgebiet zwischen der Toskana und Umbrien, in der Nähe von zahlreichen kulturellen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten. Auch der Anschluss an die Autobahn Autostrada del Sole A1 (Ausfahrt Fabro) nach Rom oder Florenz (jeweils 110 km entfernt) ist nicht weit.

Innerhalb 20-30 km: der Dom vom Kunststadt Orvieto, Città della Pieve: Perugino-Fresken, die schmallste Gasse “vicolo Baciadonne”, einer der bedeutendste Etruskische Grab. Chiusi: Museum und Etruskische Ausgrabungen und Labyrinth von Porsenna; Trasimenischer See. Zwei Thermalstationen: San Casciano dei Bagni und Chianciano Terme.

In der Nähe: nur ein paar Kilometer entfernt finden Sie romantische Dörfer und Festungen aus dem Mitterlalter: Parrano, Ficulle, Monteleone, Montegabbione, Carnaiola, la Scarzuola die "Ideale Stadt”, (gebaut durch den Architekt Buzzi gegenüber das Kloster, errichtet vom Heilige Franziskus von Assisi.) - Cetona - Parrano mit seinen Thermen und die “Tane del Diavolo” (nathürliche Teichen zwieschen den Felsen, wo Sulphurwasser sprudelt) und letztendlich Fabro mit seinem großem Schwimmbad, dem Sport - und Freizeitpark, Wanderungen zu Pferd in Renaissancelandschaften ... und natürlich zahlreiche Dorffeste und Erntedankfeste!...

Buchungen für Wanderungen mit Pferden “Termin am Kiosk” der Sportverein “Pietra Bianca”, im Gesellschaft mit Italienischen Pferden und Tourismus Verband Fabro (TR) Herr Franco anrufen: 348-2433056